When dreams come true -swimming with wild dolphins in Kaikoura!

Einmal mit wilden Delfinen schwimmen war schon immer ein Traum für Markus und mich. Wir glauben, fast jeder der keine Angst vor dem Meer oder Meerestieren hat, teilt diesen Traum mit uns… Dieser Traum kann in Erfüllung gehen. Und zwar ganz ohne eine Delfinauffang – oder zuchtstation sowie jegliche Parks in der diese wunderbaren Tiere in Gefangenschaft Leben.

Wo ??

I N K A I K O U R A

Kaikoura, liegt an der Nordostküste der Südinsel von Neuseeland. Im Sommer (sprich November – März) ein zu recht viel besuchter Ort, der Heimat unzähliger Meerestiere ist. Und mit unzählig will ich diesen Text nicht schmücken – es ist wirklich so. Wir haben schon zwei Tage vor der Dolphin Encounter einen Rundflug mit einem kleinen Flugzeug über die Küste Kaikouras gemacht und die Delfinschule von oben gesehen, mehrere Hundert Delfine leben vor der Küste, die durch einen 2km tiefen Graben extrem Nährstoffreich ist.

Hier ist es nicht wie an vielen anderen Orten in der Welt wo geschrieben steht 97% Erfolgschance Delfine zu sehen & dann sieht man 2 oder 3 – nein hier ist diese Chance Realität und die Erfahrung die ihr machen könnt, wenn die Natur es will, einzigartig!!

Wir hatten das Glück über die Warteliste nachzurücken, denn im Sommer sind diese Touren monatelang im Voraus ausgebucht. Von einer großen Bustour wollten einige Leute jedoch nicht ins Wasser, sondern lediglich die Delfine vom Boot aus beobachten. Das war unser Glück. Denn die Anzahl der Schwimmer pro Tag ist vom Staat stark limitier, aus Tierschutzgründen, was wir toll finden.

Somit kleiner Tipp: lasst euch frühzeitig auf die Warteliste schreiben – bis 1 Tag im Voraus kann man zusagen oder absagen!

Um 5:30 ging es los mit dem Boot auf die Suche nach der Delfinschule. Nach 20 Minuten der erste Delfin und nach nur wenigen Sekunden der ganze „Schwarm“, Sprachlosigkeit und Tränen, zumindest in meinen Augen. Hunderte Delfine schwammen um das Boot und ich beschreibe es mal so: warteten auf uns, ihr Spielzeug zu Sonnenaufgang.

Kaum 15 Sekunden im Wasser, schossen die ersten Delfine um uns, unter uns durch, über uns drüber. Ein unfassbares Gefühl. Und es ist wie im Film. Diese kleinen Wesen sind so neugierig, verspielt und interessiert. Je lauter wir waren, je mehr ich mich um die eigene Achse gedreht habe, umso interessierter waren die Delfine. Sie haben sie mit uns im Kreis gedreht und es war definitiv eine Erfahrung, die wir bei der nächsten Chance wiederholen werden. High, ganz ohne Drogen.

Kostenpunkt für diese einmalige Erfahrung von 1 Stunde (3-mal durften wir ins Wasser) 180NZ$ pro Person = 108 Euro pro Person

Letztlich sind es die Erfahrungen, die das Leben lebenswert machen! Also nicht zweimal überlegen, wenn ihr nur einmal schon den Traum hattet mit Delfinen zu schwimmen, na hattest du diesen Traum schonmal?!

xoxo, Kim

Teilt unsere Reisen gerne auf:

2 Comments

  1. […] der Seals liegt auch ihr Gegensatz zu Delfinen, mit welchen wir ebenso das Vergnügen hatten (wenn dich das interessiert, schau einfach hier vorbei). Denn die Robben lieben es super ruhig und gemächlich. Solange wir uns in deer Nähe der Robben […]

  2. […] zu 100% klar, dass wir die Möglichkeit in Kaikoura mit Definen zu schwimmen, wahrnehmen müssen (unsere Erfahrungen dazu findest du in diesem Post). Unabhängig von diesen faszinierenden Meereslebewesen haben wir die Küstenlandschaft um Kaikoura […]

Hinterlassen Sie einen Kommentar





Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial